Eine starke Marke als Grundlage erfolgreichen Wandels

Die Zahl der Banken in Deutschland wird in den nächsten 10 bis 15 Jahren von heute rund 2.000 auf etwa 300 schrumpfen. Nur etwa 15 Prozent der Banken werden überleben – so die zusammengefasste düstere, wenn auch medienwirksame plakative, Voraussage der Beratungsgesellschaft Oliver Wyman. Überregulierung, das geringe Zinsniveau, Wettbewerb durch kleine FinTechs und womöglich große Online-Player – es wird immer schwieriger, als Bank Geld zu verdienen. Hat die Volksbank eG also nicht andere Sorgen, als eine starke Marke? Was ist der Schlüssel zu weiterem Wachstum, Qualität und Produktivität und damit zum zukünftigen Erfolg? 

 

Die Marke ist die Basis für nachhaltigen Erfolg: Für Kunden ist sie ein emotionaler Anker in Zeiten unübersichtlichen Wandels. Sie schafft Orientierung und Vertrauen. Der Volksbank eG hilft sie, das eigene Angebot von den Mitbewerbern zu differenzieren und die Kunden zu binden. Sie ist eine starke Konstante, um neue Dienstleistungen und Produkte anzubieten. Entscheidend ist, wie es der Marke Volksbank gelingt, das traditionell hohe Kundenvertrauen und die große Kundennähe auch in die digitale Welt und in neue Dienstleistungen zu transferieren. #neuenähe nennt die Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau diesen Kerngedanken ihrer Marke.

Der entscheidende strategische Vorteil aller Volksbanken ist der genetische Code ihrer Traditionsmarke. Denn er ist überraschenderweise in Teilen fast deckungsgleich mit dem des Internets. „Wir haben das Crowdfunding erfunden“ und „Sharing Economy betreiben wir seit 150 Jahren“ könnten viele Genossenschaften heute von sich behaupten.

Die Marke ist die Basis
für nachhaltigen Erfolg.

Landwirte, die sich via Genossenschaft teure landwirtschaftliche Geräte teilen, sind die Offline-Vorläufer des modernen Car-Sharings. Crowdfunding ist die Idee, gemeinsam vielversprechende wirtschaftliche Projekte zu finanzieren und gemeinsam vom Ertrag zu profitieren. Auch das ist jahrhundertealtes genossenschaftliches Gedankengut. Das Internet gefährdet dieses Geschäftsmodell nicht, sondern kann es im Gegenteil noch erfolgreicher machen.

Der Genossenschaftsgründer Friedrich Wilhelm Raiffeisen hat heute über 20 Millionen Follower – nicht schlecht für einen 200-Jährigen.

Die Gestalterbank

Folgerichtig bietet die Volksbank eG ihren Kunden alle Kanäle für Service und Beratung an: persönlich, digital und seit kurzem auch persönlich-digital. Voba Live heißen die Video-Terminals, die an stark frequentierten Orten in der Region aufgestellt sind. Mit ihnen können Kunden per Knopfdruck Live-Kontakt zu Mitarbeitern des KundenServiceCenters aufnehmen. Diesen persönlichen Service wird es in diesem Jahr auch via Smartphone, Tablet, Desktop oder PC geben. 

Persönlich, digital und
seit kurzem auch persönlich-digital.

Die Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau stellt sich den herausfordernden Rahmenbedingungen und handelt. Digitalisierung, Qualität und agiles Management sind die strategischen Kernthemen, mit denen sich die Gestalterbank aktuell auf die Zukunft vorbereitet. 

Wofür steht das Voba V? Dynamik, Leichtigkeit, Innovationsgeist, Lust auf Zukunft und Gestaltungskraft – für Kunden der #gestalterbank sind dies bekannte Eigenschaften. Mit dem stilisierten Voba V markieren wir zugleich unsere genossenschaftliche Herkunft als Volksbank, Verbundenheit mit der Region, Vielfalt, Vorangehen und Vertrauen.

Ein erster wichtiger Schritt in Richtung Diversifikation der Bankleistungen ist die Gründung einer Beratungsgesellschaft, der AVURA GmbH. Sie unterstützt Unternehmen und andere Banken auf dem Weg der digitalen Transformation. Weitere Schritte werden folgen. 

Eine verlässliche Konstante im schnellen Wandel sind auch die Markenwerte, die die Volksbank eG mit der Region und ihren Kunden verbindet. In ihrem Wertekatalog werden sie unter anderem #leistung und #heimat genannt. „Quality never goes out of style“ lautet der Claim einer US Jeans-Marke. „Qualität wird nie unmodern“, diese Aussage gilt auch für die Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau und ihre Werte.

Ein orangenes dreidimensionales V, halb fliegende Farbe und offensichtlich im Wandel. Obwohl fast zwei Meter hoch, wirkt es leicht und filigran im Treppenhaus der Hauptstelle in Villingen. Die Volksbank eG hat das „Voba V“ Anfang 2017 ihren Mitarbeitern und etwas später der Öffentlichkeit präsentiert. „Schön, aber wozu ist das Ding gut?“ fragte die Volksbank eG in der Folgezeit provokant auf großflächigen Plakaten. Ein neues Logo? Ein neues Produkt? Nein, es ist ein zusätzliches Signet und ergänzt das Logo der Volksbanken, indem es die Besonderheiten der Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau unter dem bewährten Markendach aller Volksbanken betont. Das Voba V ist Ausdruck und Ergebnis eines längeren Markenprozesses. Hinter ihm steht die Idee der Bank, sich für ihre Mitglieder, Kunden, Mitarbeiter und ihre Region aktiv zu gestalten. Dabei versteht sie die Marke als weit mehr als einen einheitlich schönen Auftritt im Sinne eines Corporate Designs. Sie nimmt ihre sechs Markenwerte, #gestalten, #leistung, #persönlichkeit, #partnerschaft, #neuenähe und #heimat, als verbindliche Maßstäbe für das eigene Handeln. Dieser Anspruch ist herausfordernd und zuversichtlich zugleich.

#gestalten
#leistung
#persönlichkeit
#partnerschaft
#neuenähe
#heimat